4 Merkmale eines Smart Homes

Die meisten Gebäude sind heute als Smart Homes konzipiert. Da das Internet der Dinge (IoT) der neue Trend ist, nimmt der Bau intelligenter Gebäude zu. Das intelligente Gebäude bezieht sich eigentlich auf ein Gebäude, dessen Betrieb weitgehend automatisiert ist.

Optimiertes HLK-System

Fortschrittliche Software wird verwendet, um den Wasserfluss, die Geschwindigkeit der Ventilatoren oder die Temperatur zu kontrollieren. Es kann schwierig sein, die Temperatur jedes Raumes manuell zu regeln. Ein netzwerkbasiertes HLK-System kann die Temperaturen automatisch berechnen. Sie können auch den CO2-Fußabdruck reduzieren.

Gebäudesicherheit

Ein netzwerkbasiertes System kann zur Aufrechterhaltung der Sicherheit des Gebäudes eingesetzt werden. Sie können ein drahtloses Einbruchserkennungssystem einbinden. Dies schützt Ihr Gebäude, auch wenn Sie sich außerhalb Ihres Hauses oder Büros befinden. Auch andere anspruchsvolle Sicherheitssysteme können eingesetzt werden. Die modernen Alarmsysteme können von entfernten Standorten aus gesteuert und überwacht werden.

Intelligente Sensoren

Für die Beleuchtung können Sensoren verwendet werden. Sie können motorisierte Fensterläden, digitale Vorschaltgeräte, Sensoren usw. in eine einzige Software über eine webbasierte Schnittstelle einbinden. Sie können die LED-Beleuchtung in das intelligente Sensorsystem integrieren. Diese Sensoren können Lichtniveaus, Echtzeitbelegung, Energieverbrauch usw. überwachen.

Intelligente Geräte

Der Kühlschrank und andere Geräte verfügen heute über Sensorsysteme. Sie überwachen Energieverluste, unbrauchbare Lebensmittel, etc. Sie können diese Geräte auch von entfernten Standorten aus verfolgen.

Ein intelligentes Gebäude hat viele Vorteile. Es kann Zeit sparen, Kosten senken und Ihnen mehr Komfort bieten. Die intelligenten Gebäude machen Ihr Leben einfacher und angenehmer.

 …

3 Tipps für die Planung erdbebensicherer Gebäude

Die jüngste Zahl der Erdbeben rund um den Globus ist sehr alarmierend. Das schwere Erdbeben, das sich vor einigen Jahren in Nepal ereignete, hat das ganze Land verwüstet. Erdbebensichere Gebäude können gebaut werden, um die verheerenden Auswirkungen des Erdbebens zu reduzieren. Hier sind einige Möglichkeiten, wie die Gebäude gebaut werden können.

Auswahl der Materialien

Holz ist ein sehr guter Baustoff. Es ist leicht und gleichzeitig stabil und fest. Beton hingegen ist ein spröder Werkstoff. Sie können es jedoch durch eine Verstärkung mit Stahlbewehrung verwenden. Neue Materialien werden entwickelt, um dem Druck des Erdbebens standzuhalten. So können z.B. Polymer- oder Metallschäume Energie aufnehmen und den Schaden reduzieren.

Tragwerksplanung

Die Gestaltung der Struktur ist wichtig. Parkett kann als Rahmen des Hauses verwendet werden. Die Balken des Hauses können mit steilen Wänden gestützt werden. Das Haus ist auf dem Fundament befestigt, damit es nicht abfällt. Die modernen Wolkenkratzer sind flexibel gebaut. Die beste Struktur für ein Erdbeben wäre eine ohne Fenster. Balken können strategisch so platziert werden, dass Energie übertragen werden kann. Verstärkte Balken können helfen, den Einsturz eines Gebäudes zu verhindern. Heutzutage wird die Technik der Basisisolierung zum Schutz von Gebäuden vor dem Erdbeben eingesetzt.

Erdbebensichere Fundamente

Wenn die Fundamente erdbebensicher ausgelegt sind, können viele Schäden vermieden werden. Sie können die Fundamentplatten so schichten, dass bei einem Erdbeben eine Gleitbewegung auftreten kann. Sie können auch flexible Kissen in das Fundament einbauen. Diese absorbieren die Energie und Bewegung während eines Erdbebens und verhindern den Einsturz des Gebäudes.

Die neuen Gebäude müssen heute unter Berücksichtigung dieser Elemente entworfen werden. So konzipierte Gebäude können Schäden während eines Erdbebens verhindern.…

4 Tipps für den Bau energieeffizienter Häuser

Sie können in den Zeitungen lesen, wie wichtig es ist, Energie für die Umwelt zu sparen. Energieeinsparung ist auch notwendig, um Ihre Stromrechnungen jeden Monat zu reduzieren. Indem Sie energieeffiziente Häuser bauen, können Sie langfristig viel Geld sparen und auch Ihr Haus nachhaltig gestalten. Hier sind einige Tipps, die Sie beim Bau von Häusern beachten können.

Orientierung

Sie sollten mit der Orientierung Ihres Hauses beginnen. Studieren Sie zunächst den Standort gründlich und ermitteln Sie den Sonnenstand, d.h. den Ort, an dem die Sonne aufgeht und untergeht. Finden Sie heraus, ob es irgendwelche Hindernisse gibt, die Ihr Haus beschatten können, wenn die Sonne aufgeht. Bei kaltem Klima sollten Sie Ihr Haus so ausrichten, dass die Wand mit der maximalen Anzahl von Fenstern 15 Grad nach Süden zeigt. In der warmen Jahreszeit sollte das Haus nicht zur Südseite zeigen. Die meisten Öffnungen des Hauses sollten nach Süden ausgerichtet sein.

Fenster

Sie sollten hochwertige Fenster mit niedrigem Emissionsgrad und U-Faktor einbauen. Die Richtung, in der Sie Ihre Fenster platzieren, ist sehr kritisch. Für eine maximale Energieeffizienz sollten die Fugen, Schweller, Lüftungsschlitze usw. gut abgedichtet sein.

Landschaftsgestaltung

Sie sollten Bäume auf der Süd- und Westseite des Hauses pflanzen. Diese geben dem Gebäude in den wärmeren Monaten Schatten. Im Herbst, wenn die Blätter fallen, kann die Wintersonne Ihr Zuhause erwärmen.

Isolierung

Sie sollten den Wärmeverlust des Gebäudes, insbesondere durch die Wände und das Dach, reduzieren. Sie sollten den R-Wert und den U-Wert minimieren. Verwenden Sie energieeffiziente Materialien wie isolierte Betonschäume, Dachisolierungen, etc.

Wenn Ihr Haus energieeffizient ist, sinken Ihre Stromrechnungen. Sie werden in der Lage sein, ein nachhaltigeres Zuhause zu haben und auf lange Sicht viel Geld zu sparen.…